KUNSTSTOFFBEARBEITUNG

Die Betriebsstätte zur Kunststoffbearbeitung, in diesem Fall Polyethylen niederer Dichte, passte sich der Entwicklung der Kunststoffmaterialien an, die, weil sie ziemlich neu sind, ständig geändert und aktualisiert werden müssen.

2000 begann eine radikale Umwandlung des Unternehmens mit der Einrichtung eines neuen Extrusionsraums und der Renovierung der Werke für den Flexodruck und das Lager.
Neue, moderne Druck- und Extrusionsmaschinen ersetzten allmählich die alten, stets nach dem Grundprinzip, der Qualität und nicht der Menge den Vorzug zu geben.
Ziel ist, den Markt der allgemeineren Produkte aufzugeben und sich auf Anwendungen mit hohem technischem Wert zu spezialisieren.
Bis Ende 2010 ist die Rundumerneuerung des Sektors abgeschlossen, mit der Hoffnung, ein Unternehmen etabliert zu haben, das sich erfolgreich auf dem Markt behaupten kann.